wishlist.append(Paper Mario 2)

Nach einem kurzen Stöbern auf gameware.at habe ich gemerkt, dass in der nächsten Woche zumindest 2 Spiele in die heimischen Läden kommen, die durchaus das Potential haben, in wirklich großen Zahlen über die Ladentresen zu gehen. Da hätten wir zum einen einmal Halo 2. Ich glaube dazu brauche ich hier nicht wirklich etwas zu sagen. Das Spiel wurde seit der ersten Ankündigung dermassen gehypt, dass es für Bungie wirklich schwer geworden sein dürfte, die hohen Erwartungen der Fan-Gemeinde zu erfüllen. Aber ich gehe hier jetzt einfach mal davon aus, dass sie es geschafft haben könnten bzw. nicht wirklich weit vom idealen FPS für Konsolen entfernt sein dürften ;-)


Doch jetzt mal etwas zum zweiten für mich interessanten Spiel, das diese Woche hierzulande herauskommt: Paper Mario: The Thousand-Year Door. Als ich die ersten Screenshots davon vor rund einem Jahr sah, hat es mir durchaus gefallen, aber irgendwie konnte ich mir nicht so recht vorstellen, dass mir so ein Spiel wirklich Spass machen könnte, zumal ich weder das Original am N64 noch Mario & Luigi Superstar Saga am GBA gespielt habe (kein Geld ;-) ).

Auf der diesjährigen E3 zeigte Nintendo dann einen Trailer, der zusammen mit weiteren Gameplay-Videos mich immer neugieriger auf dieses Spiel gemacht hat, wobei mir vor allem die Sache mit Mario als Papierflieger ziemlich gut gefiel. Heute haben ich mir dann die Videoreview auf Gamespot.com angeschaut, die mich dann doch irgendwie in ein Dilemma geführt hat: Welches Spiel soll ich zuerst kaufen? Alles in dieser Review gezeigte hat mir gefallen. Vor allem das Kampfsystem sieht durchaus spassig aus. Es ist zwar rundenbasierend (ein Modus, der mir persönlich nur in wirklich seltenen Fällen bei Rollenspielen gefällt), jedoch muss hier der Spieler scheinbar deutlich aktiver sein, als man es von einem solchen Kampfsystem gewohnt ist. Diese zusätzliche Interaktion scheint z.B. dazu genutzt zu werden, um die Stärke eines Schusses u.ä. zu bestimmen.

Auch die Grafik sieht in dem Video einfach klasse aus, wobei mir vorallem dieser Pseudo-3D-Effekt gefällt, wo Mario wie ein Photo von Hinten aussieht, wenn er tiefer in den Raum hinein geht.

Auch die Wertung, die das Spiel schließlich bei Gamespot bekommen hat, macht es nur noch interessanter: 9.2. Es ist wirklich selten, dass Gamespot eine dermassen hohe Wertung vergibt, folglich kann das Spiel ansich nur gut sein ;-)

Ich glaube ich werde einfach mal den Mittwoch auf mich zukommen lassen und dann werde ich ja sehen, ob ich danach noch genug Geld für den 12.11. habe, für den Tag, an dem Paper Mario 2 herauskommen soll :-)

So, zum Abschluss noch ein paar Links zu den Spielen :-)

comments powered by Disqus