Typo3 - Enterprise Content Management

This “currently reading” article is in german because the book is as far as I know only available in german. So writing it in english is probably pointless ;-)

Warum dieses Buch?

Als ich Typo3 vor einiger Zeit entdeckt habe, wollte ich es gleich ausprobieren, da ich ohnehin gerade auf der Suche nach einem flexiblen CMS war. Leider wurde ich von der Komplexität und eben der Vielfältigkeit geradezu erschlagen, sodass ich Typo3 wieder auf die Seite gelegt habe. Seitdem dieses Buch nun erhältlich ist, habe ich damit geliebäugelt, da ich mir davon einen guten und doch weitläufigen Einstieg in Typo3 erhoffe :-)


2004.12.13

Bevor ich mir dieses Buch gekauft habe, habe ich mich natürlich zuerst einmal bei Amazon umgesehen und mir die meisten Kommentar durchgelesen. Am Anfang bietet das Buch einen kurzen, jedoch trotzdem IMO recht detailierten Einstieg in das Wie und Warum von Content Management Systemen. Am Anfang hat mich dieses Kapitel ein bisschen geschockt, da das Ganze sich irgendwie doch ziemlich nach BWL angehört hat ;-) Mir ist schon klar, dass CM-Systeme vor allem ein Thema für den Corporate-Bereich sind, jedoch habe ich eben mit “Web stadards solutions” ein Buch gelesen, dass einen etwas leichteren Schreibstil hat. Aber so nach 2-3 Seiten habe ich mich langsam wieder gefangen und das Kapitel nimmt ja auch nicht das ganze Buch ein ;-)

Danach kommt ein Kapitel über die Installation von Typo3 und vor allem welche Pakete für welche Einsatzzwecke zur Verfügung stehen. Vor allem diese Auflistung finde ich sehr gut und auch notwendig. Es gibt auch eine genau Beschreibung aller Optionen der gleich nach der Installation erfolgenden Erstkonfiguration, die meiner Meinung nach vor allem zum Nachschlagen sehr gut geeignet ist.

Danach kommt das “Redakteurskapitel”, in dem sich die Autoren auf die Funktionen in Typo3 “spezialisieren”, die für Redakteure zur Verfügung stehen und geben hier auch eine kleine Einführung in jede dieser Funktionen.

2005.01.06

Irgendwie komme ich einfach nicht dazu, dieses Buch weiterzulesen. Vielleicht ja in den nächsten Ferien :-(

comments powered by Disqus