Das war der Webmontag Klagenfurt 4.0: WCAG und Gesetze

So, gerade vom Webmontag zurückgekommen. Heute haben Andreas Jeitler und Mark Wassermann vom Beratungs-, Mobilitäts- und Kompetenzzentrum der Universität Klagenfurt eine Einführung zum Thema Web-accessibility gebracht. Als ich mich das letzte mal im Rahmen von 2 Kursen von Prof. Brajnik mit dem Thema zu tun hatte, waren gerade die WCAG 2.0 in ihren frühen Entstehungsphase, weshalb die Diskussion im Zuge des Vortrages genau zu diesem Thema doch ein paar Unklarheiten beseitigen konnte.

Andreas und Mark kurz vor ihrer Präsentation über Web-accessibility

Andreas und Mark haben außerdem ein paar der gesetzlichen Änderungen (die jetzt seit rund 2 Jahren in Österreich gelten) ein bisschen näher erläutert. Mir zum Beispiel war neu, dass eigentlich sämtliche der Öffentlichkeit bereitgestellten Dienste barrierefrei sein müssen. Bis jetzt dachte ich immer, dass es hier eigentlich ausschließlich um staatliche Einrichtungen und Organisationen geht. Inwiefern das gerichtlich einklagbar ist (ich denke hier primär an Gratisdienstleistungen) sei einmal dahingestellt und Leuten überlassen, die sich mit der Materie deutlich besser auskennen, aber es ist doch ein sehr wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Nach dem Vortrag gab es noch das übliche Beisammensein und Martin hat mich an das Barcamp München 2008 am 11. und 12. Oktober erinnert. Irgendwie war ich doch schon ziemlich lange nicht mehr in München, also nehme ich mir einfach einmal vor, dort zu sein. Hoffentlich kommt nichts in die Quere :D

comments powered by Disqus