Barcamp Graz 2011

Dieses Wochenende fand wieder einmal (und wieder zusammenfallend mit dem Muttertag ;-)) ein Barcamp in Graz statt und wie schon im letzten Jahr war es eigentlich eine Zusammenfassung von vier Veranstaltungen:

  • iCamp
  • Wissenscamp
  • Designcamp
  • Politcamp

… alle mit ihrem eigenen Raum, aber vereint in einer Location und mit einer Organisation. Und wie auch im letzten Jahr hat das auch diesmal meiner Meinung sehr gut funktioniert. Ich bevorzuge ansich themenspezifische Veranstaltungen, da somit die ganze Angelegenheit deutliche fokusierter wirkt. Die “Aggregation”, wie sie hier wieder stattgefunden hat, kombiniert das mit der Möglichkeit, doch auch etwas anderes zu hören, wenn man man eine Pause braucht :-)


Eine Übersicht über alle Sessions sowie Verweise auf Folien etc. gibt’s auf lanyrd bzw. im Barcamp.at-Wiki. Persönlich bin ich leider zu fast nichts gekommen. An beiden Tagen hatte ich leider nebenher noch ein paar andere Dinge zu erledigen, weshalb ich nur zu einer handvoll Vorträgen gekommen bin:

Achim Meurer bei seiner Session über HDR-Fotografie

Was auch wieder zum einmaligen Flair beitrug waren die Sitzgelegenheiten, die in Form von Karton-Boxen vom CIS zur Verfügung gestellt wurden.

Sitzkisten des CIS

Am Tag vor dem Barcamp hatten dann auch Robert Lender und ich noch die Idee, einen kleinen Photowalk als Side-Event zu veranstalten. Der fand dann auch heute Nachmittag statt, jedoch nur mit Beteiligung der beiden Initiatoren ;-) Den anderen war das Wetter scheinbar zu unsicher.

Ingesamt war es wieder ein tolles Wochenende. Ein großes Lob geht an das Orga-Team für die tolle Arbeit und ein Dank an alle Sponsoren :-)

Mehr Fotos vom Barcamp gibt’s hier.

Oh, und bevor ich’s vergesse: Die Meurers suchen ein Haus in Graz! Die Bushaltestelle ist doch arg transparent ;-)

comments powered by Disqus